Bekanntmachung zur Schöffenwahl 2018 (Amtsperiode 2019 bis 2023)

06.02.2018: Der Präsident des Landgerichts Deggendorf hat die Gemeinde Auerbach gebeten, zwei Personen aus dem Gemeindebereich vorzuschlagen, die für die Wahl zum Schöffen (Amtsperiode 2019 bis 2023) in Frage kommen.

Der Präsident des Landgerichts Deggendorf hat die Gemeinde Auerbach gebeten, zwei Personen aus dem Gemeindebereich vorzuschlagen, die für die Wahl zum Schöffen (Amtsperiode 2019 bis 2023) in Frage kommen.

Das Amt des Schöffen ist ein Ehrenamt und kann insbesondere nur von deutschen Staatsangehörigen, die am 01.01.2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein werden und in der Gemeinde Auerbach wohnhaft sind, wahrgenommen werden.

Interessierte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger sowie Bürgerinnen und Bürger, die eine Gemeindebürgerin / einen Gemeindebürger vorschlagen wollen, können sich bis

                                        15. März 2018

im Rathaus, Hauptstr. 8, Zimmer Nr. 1 persönlich, telefonisch (09901/9480-131) oder per E-Mail (weichinger@auerbach.bayern.de) bei Frau Weichinger melden.

Der Gemeinderat Auerbach wird in der Sitzung im April 2018 eine Vorschlagsliste aufstellen, die dann dem Präsidenten des Landgerichts Deggendorf zugeleitet wird. Aus den eingehenden Vorschlagslisten aller Gemeinden im Gerichtsbezirk werden sodann von einem Ausschuss die Schöffen gewählt.