Das Tor zum Bayerischen Wald Das Tor zum Bayerischen Wald

Wichtiger Hinweis für Eltern: Der Kinderreisepass wurde abgeschafft!

Meldung vom 26.01.2024 Der Kinderreisepass wurde abgeschafft!

Foto Kinderreisepass_Bianca Eder

Seit dem 01.01.2024 dürfen für Kinder nur noch Ausweisdokumente mit einem integrierten Chip ausgestellt werden. Dieser Chip enthält unter anderem elektronische Sicherheitsmerkmale, welche leicht zu kontrollieren und sehr schwer zu fälschen sind.

Was sollen Eltern ab sofort für ihre Kinder beantragen? Es stehen dieselben Ausweisdokumente zur Verfügung, die auch Erwachsene beantragen können. Zum einen gibt es den Personalausweis für 22,80 Euro, der für Reisen innerhalb der EU in der Regel völlig ausreichend ist. Für Reisen über die Grenzen der EU hinaus ist ein Reisepass erforderlich. Die Gebühr beträgt dafür 37,50 Euro. In beiden Fällen muss bei der Beantragung ein bereits vorhandenes Ausweisdokument bzw. die Geburtsurkunde und ein biometrisches Lichtbild mitgebracht werden. Falls nur ein sorgeberechtigter Elternteil den Antrag stellt, ist zusätzlich noch eine Zustimmungserklärung notwendig. Diese ist auf unserer Homepage bei den Formularen hinterlegt und kann vorab von den Elternteilen ausgefüllt und unterschrieben werden. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass das Kind bei der Beantragung des Ausweisdokuments anwesend sein muss. Der Personalausweis sowie der Reisepass haben für Kinder eine Gültigkeitsdauer von sechs Jahren. Das Innenministerium weist allerdings darauf hin, dass sich Kinder innerhalb dieser sechs Jahre so stark verändern können, sodass die Identifizierung mit dem Ausweisdokument teilweise auch schon vor dem Erreichen des Gültigkeitsendes nicht mehr möglich sein kann. In diesen Fällen muss ein neues Ausweisdokument beantragt werden. Und was ist mit den Kinderreisepässen, deren Gültigkeitsende noch nicht erreicht ist? Diese dürfen auch in 2024 noch bis deren Gültigkeitsende bei Reisen verwendet werden. Allerdings muss hier auch geprüft werden, ob das Kind noch identifiziert werden kann.

Eine weitere Änderung gibt es bei der Beantragung von Reisepässen ab 24 Jahren. Die Gebühr dafür beträgt seit dem 01.01.2024 70 Euro (vorher 60 Euro).

 

Text: Bianca Eder

Kategorien: Allgemeine Infos

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.